Es gibt Leute, da kann man nur noch den Kopf schütteln.
Wegen der zunehmenden Stürme und der dadurch vermehrten Behinderung des Bahnverkehrs
durch auf die Gleise oder die Oberleitungen gestürzter Bäume, soll die Deutsche Bahn nun Schneissen
von 120 Metern Breite in die Wälder um die Bahngleise herum schlagen ? Geht´s noch ?

Es wäre sinnvoller Leute, die solche Vorschläge machen in der Zwangsjacke in die Psychiatrie einzuweisen.


Wer ist denn Schuld daran, dass diese Stürme immer öfter kommen und immer heftiger werden ?
Na, wer wohl. Der Mensch !

Und wer sollte nun reduziert werden, damit es weniger Stürme und auch weniger  Züge (dadurch auch weniger Unfälle) geben soll ?
Na wer wohl, die Menschen.

Die Bäume sind nicht das Problem, die Bäume sind Teil der Lösung. Je mehr Bäume, desto weniger CO2, desto weniger
Temperaturerhöhung auf der Erde, desto weniger Stürme. Ganz einfach.

Schlußfolgerung:
Ja, es bedarf eines Kahlschlags - eines Kahlschlages der Weltbevölkerung !!!

Und noch ein Denkanstoß:
Die "Grünen" sind angeblich für den Schultz unseres Planeten. Sie wollen aber gleichzeitig riesige Flüchtlingsströme aus Afrika nach Europa lassen.
Ein Widerspruch in sich. Man kann nicht geichzeitig die massenhafte Vermehrung der Menschheit unterstützen und im selben Atemzug
unseren Planeten schützen wollen. Wo bleibt da die Logik ? Kann man bei den ideologisch verblendeten Grünen wohl nicht erwarten.

   

Wer ist online ?

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

   
© copyright 2016 Dr. Benno Raddatz