Was können wir in Deutschland und Europa tun ?

 

Klima

  1. Ersatz aller Kurzstreckenflüge (unter 500km*) durch Eisenbahn

    *bis 500km kann Bahn schneller als Flugzeug sein (s. TGV)

  2. weltweite Steuern auf Kerosin (MwSt.-Satz)

  3. kostenloser Nahverkehr, ermäßigter Fernverkehr (Bahn, Bus)

    Finanzierung durch Erhöhung der Kerosinsteuer (bisher Steuerfrei)

  4. Verminderung des Spritverbrauchs aller PKW (unter 3l/100KM)

    * durch Gewichtsreduktion und Geschwindigkeitsbeschränkung (130-150km/h)

    Lithium-Batterien sind der falsche, weil der umweltschädlichste Weg (und schwer)

  5. langfristig Umstellung auf Elektroautos mit Wasserstoff-Brennstoffzellen

  6. Umstieg auf Wasserstoff* als Energieträger (die Sonne macht es vor)

    * Wasserstoff kann nun ungefährlich gespeichert werden)

  7. Wasserstoffantrieb von LKW, Fracht- und Kreuzfahrtschiffen

    andere Kraftstoffe werden mittelfristig verboten

  8. Reduktion des LKW-Verkehrs durch Lagerhaltung (statt "just in time" Lieferung)

  9. Wasserstofferzeugung aus Windenergie

  10. Umstellung auf Gas- bzw. Wasserstoffheizungen

    Speicher: riesiges Erdgasnetz (bereits vorhanden) bzw. Wasserstofftanks

    Erzeugung von Wasserstoff bzw. Erdgas durch (hauseigene) Solarenergie im Sommer

 

Umwelt- und Meeresverschmutzung

  1. Ersatz aller Verpackungsmaterialien und von Einwegplastik

    durch biologisch schnell und ungiftig abbaubare Materialien

  2. Absaugung des Plastik-Mülls im Meer and tiefsten Stellen (Tiefseemulden)

    Recycling des Plastiks oder Energieerzeugung

  3. Ächtung aller Meeres-Anrainer-Staaten, die ihren Müll im Meer entsorgen

    z.B. Tourismus-Boykott der Malediven

  4. Verbot von Nano-Plastik (v.a. kosmetische Industrie)

 

Artenschutz

  1. Erhaltung der (Ur)Wälder weltweit (Nachhaltigkeit)

    Verbot des Holz-Handels mit Staaten, die ihre Wälder abholzen

  2. Großräumige National- und Naturschutzparks (s. Bayerischer Wald, Schwarzwald)

  3. Zulassung nur für Mensch und Tier ungiftiger Insektizide, Pestizide und Herbizide

  4. Bevorzugung kleinbäuerlicher Landwirtschaft (Diversität*)

    statt Massentierhaltung mit Tierschutz-, Antibiotika- und Gülle-Problematik

    * Erzeugung von vielen unterschiedlichen Nahrungsmitteln verbrauchernah

 

und die weltweit größte Gefahr für die Umwelt ?

 

die Überbevölkerung !!!

 

  1. keine Entwicklungshilfe und keine Nahrungsmittel-Lieferungen
    mehr an Staaten mit ungezügeltem Bevölkerungswachstum

    denn Überbevölkerung schafft Armut und Hunger,
    Armut und Hunger verhindern Bildung
    mangelnde Bildung verhindert Veränderung zum Guten!

    Und jede von der UN durchgefütterte Frau verschärft das Elend,
    indem sie wieder viele neue hungernde Babies gebährt.

Afrika geht es nicht schlecht wegen der Kolonialzeit. Afrika geht es schlecht
wegen der ungezügelten Vermehrung seiner Bevölkerung und der Korruption.
Wenn die Bevölkerungsexplosion ungebremst weitergeht, wird das einst so
grüne und tierreiche Afrika zur Wüste werden.
Geschunden und ausgeplündert - von den eigenen Stammesfürsten.

   

Wer ist online ?

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

   
© copyright 2016 Dr. Benno Raddatz